Die Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2013

Der TrustRank spielt bei der Suchmaschinentoptimierung in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Kein Wunder, denn schließlich ist der PageRank in der Bedeutung deutlich gesunken. Was in früheren Zeiten noch wichtig war, spielt heute eine eher untergeordnete Rolle. Doch wie kann man seinen TrustRank bzw. PageRank verbessern? Und wie erhält man Links von vertrauenswürdigen Seiten?

Seit Jahren wird der Wert eines Backlinks durch den Blick auf den PageRank festgelegt. Je höher der PageRank, desto höher sind auch die Kosten für den Link und desto mehr ist der Link wert. Dieses System hat keinen besonders hohen Wert mehr in dieser Zeit. Viele Millionen Euros wurden schon auf diese Art und Weise in den Sand gesetzt. Grundsätzlich lässt sich sagen: Links von Webseiten mit hohen Page Rank verbessern nicht unbedingt das Ranking bei Google. Der PageRank wird nur alle zwei bis drei Monate aktualisiert. In dieser Zeit kann sich der PageRank aber deutlich verändern ohne dass Google diesen Wert bekannt gibt. Das einzige was die Öffentlichkeit weiß ist der PageRank.

Der TrustRank wird in der Regel von Webseiten weitergegeben, die selbst einen hohen TrustRank haben. Oft kann es aber auch vorkommen, dass Webseiten dieser TrustRank entzogen wird, insbesondere dann, wenn die Webseite schon oft dabei erwischt wurde wie sie diesen TrustRank unberechtigt weitergibt, das bedeutet also an Webseiten, die einen Verweis auf Grund ihrer niedrigen Qualität kaum oder überhaupt nicht verdienen. Mehr als 60% er Links, die heute verkauft werden, kommen in der Regel von Webseiten, die einen TrustRank fast oder völlig verloren haben. Damit zahlen sich diese Links kaum aus.

Hier stellt sich für den SEO-Profi die alles entscheidende Frage: Wie erkenne ich diese Webseiten, die im TrustRank eingebüßt haben. Und wie kann ich diese Seiten effektiv umgehen? Nur wenige beschäftigen sich mit dieser Frage, die mit etwas Logik problemlos beantwortet werden kann. Wer sich Gedanken um diese Frage macht, wird wohl bald eine Antwort finden.

In erster Linie muss gesagt werden, dass Google in der Regel dann einen TrustRank vergibt, wenn die Seite selbst gute Links haben. Hier spielt die Weiterverlinkung also eine Schlüsselrolle. Außerdem wird der hohe TrustRank nicht an Seiten vergeben, die Links verkaufen. Aus diesem Grund haben die Seiten den besten TrustRank, die noch nie Links verkauft haben. Wer also noch nie Links verkauft hat, kann sicher sein, dass er einen hohen TrustRank hat.

Hier ist es wichtig, dass man sich einige grundsätzlich Faktoren und Charakteristiken einer Seite genau ansieht: Wie lange gibt es die Seite schon? Sieht sie professionell aus? Sieht es sehr nach Spam aus? Wenn man diese Seite mit den passenden Antworten versehen kann, dann wird Google höchstwahrscheinlich einen guten TrustRank weitergeben. In solchen Fällen kann es beispielsweise sinnvoll sein, wenn man diese Seiten direkt anspricht und einen Linktausch vorschlägt.

Eine Seite hat vermutlich dann den TrustRank verloren, wenn sie sich aktiv daran beteiligt Links zu verkaufen. Wenn die Seite beispielsweise „Mein Reisetagebuch“ heißt und zu Glcüksspielen, Versicherungen oder Viagra verlinkt, dann ist die Seite vermutlich nicht seriös und hat keinen besonders vertrauenswürdigen TrustRank. Mittlerweile kann Google sehr einfach und schnell Linkfarmen identifizieren und findet innerhalb von wenigen Minuten eine Webseite, die entweder spamt oder Links verkauft (oder beides).

Der Algorhythmus des TrustRank gehört wohl zu den größten Geheimnissen des Internets. Vielleicht ist das Rezept zu einem hohen Ranking stärker geschützt als Fort Knox. Um diesen TrustRank möglichst gut zu schützen, versuchen die Gründer von Google weiterhin jeden Programmierer von diesem Algorhythmus so weit es geht fernzuhalten. Das ist wohl auch einer der Hauptgründe weshalb die PageRank Anzeige auf der Google Toolbar auch heute noch so hoch geschätzt wird. Der Page Rank ist in erster Linie dazu da, damit Entwickler und SEO-Experten ihren gesamten Gehirnschmalz dafür aufwenden um im PageRank zu steigen.

Was sich wie eine Verschwörungstheorie anhört, entbehrt keinesfalls jeder Logik, im Gegenteil: Wenn der PageRank wirklich den Optimierern helfen würde ihre Webseiten besser zu positionieren, warum würde Google weiterhin dieses Tool anbieten? Schließlich wird der Tool fast ausschließlkich von Optimierern verwendet. In diesem Zusammmenhang wird von Google oft der Tipp herausgegeben, eine möglichst interessante Webseite zu kreieren, die jedem gefällt. Dadurch wird sie automatisch besser in den Suchmaschinen gerankt. Zwar ist dieser Tipp keinesfalls falsch, doch für die meisten Unternehmen ist er nicht sonderlich nützlich.

Grundsätzlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten den Page Rank einer Seite effektiv zu bestimmen. Hier spielt Intuition nur eine untergeordnete Rolle denn im Gegensatz zu den anderen vorgeschlagenen Möglichkeiten ist diese hier sehr verlässlich. Wer eine Seite mit hohem Trust Rank finden möchte sollte sich einfach die Frage stellen: Sollte mein Link nicht von einer Seite kommen, die in den Top 10 bei Google zu finden ist? In diesem Zusammenhang ist es wichtig den Suchbegriff des Wunschthemas im Suchfeld einzugeben und dabei möglichst präzise zu bleiben.

Natürlich spielen viele weitere Faktoren bei der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle. Doch wenn man es auf den Punkt bringen möchte, dürften der Faktor Links die wichtigste Rolle spielen. Hier ist es wichtig eine Webseite zu finden, auf die viele Links zeigen und die noch nie Links verkauft haben. Dadurch gewinnt die Seite deutlich an Trust Rank und spielt in der Optimierung eine immer wichtigere Rolle.

Natürlich sind es auch andere Faktoren, die hier berücksichtigt werden sollten. Dazu gehören beispielsweise die Links, die auf die eigene Seite zeigen, die Keywords, der Seitentitel, die URL sowie der Trust Rank von Google. Der Trust Rank sollte keinesfalls unterschätzt werden und spielt bei der Optimierung der Seite eine übergeordnete Rolle. Am wichtigsten ist es natürlich eine Optimierung zu finden, die auch den höchsten Ansprüchen genügt. Dabei ist es auch von großer Bedeutung, dass die Links wertvoll sind und auch der Inhalt der eigenen Webseite dem Leser einen Mehrwert bieten.

Insgesamt lässt sich also aus heutiger Sicht sagen, dass der Wert der Seite wichtig ist. Außerdem ist es von großer Bedeutung, dass die Webseiten noch nie Links verkauft haben und somit bei Google noch ein gelungenes Standing haben.